Kontakt
Zahnarzt Detlef Becker

Wurzelkanalbehandlungen

Dringt eine Karies immer tiefer in den Zahn vor, gelangen die schädlichen Bakterien ins Zahnmark (ugs. „Zahnnerv“) und es entzündet sich. In diesem Fall ist eine Wurzelkanalbehandlung die einzige Möglichkeit, den Zahn zu erhalten. Dabei ist ein besonders gründliches und präzises Vorgehen auf kleinstem Raum nötig, denn für einen Erfolg der Behandlung müssen sämtliche Bakterien aus allen oft hochfeinen und vielfach verzweigten Kanälen entfernt werden.

Wurzelkanabehandlungen

Moderne Technik für den Zahnerhalt

  • Mit einer speziellen Messsonde können wir die Länge des Wurzelkanals ermitteln. Diese elektrometrische Messung ist oft exakter als eine Röntgendarstellung, sodass wir auf mehrere, sonst notwendige Röntgenaufnahmen verzichten können.
  • Nach der Längenmessung muss der Wurzelkanal aufbereitet werden. Wir verwenden dafür maschinelle, rotierende Nickeltitanfeilen, mit denen die Wurzelkanäle in Richtung Wurzelspitze gründlich gereinigt und desinfiziert werden. Dabei entfernen wir schädliche Bakterien sowie das entzündete und abgestorbene Zahnmark. Zudem wird die Kanalwand geglättet, was die bakteriendichte Auffüllung begünstigt.
  • Der bakterien- und entzündungsfreie Wurzelkanal kann danach mit gut verträglichem Guttapercha dicht aufgefüllt und verschlossen werden. Guttapercha ist ein thermoplastisches Material, das in flüssigem Zustand in den Kanal gefüllt wird, dort aushärtet und den Kanal bakteriendicht verschließt. Abschließend wird der Zahn mit einer Füllung, einem Inlay oder einer Krone versorgt.

Mehr über die Wurzelkanalbehandlung erfahren Sie im Ratgeber Zähne.

Mo, Di, Do:08.30 – 12.30 Uhr
14.30 – 17.30 Uhr
Mi:08.30 – 12.30 Uhr
Fr:08.30 – 12.30 Uhr
13.30 – 15.30 Uhr