Kontakt
  • Home
  • Kontakt
  • Sitemap

Wurzelbehandlungen

Information

  • Weitere Informationen zur Wurzelbehandlung finden Sie in unserem Ratgeber Zähne.
  • In seltenen Fällen können Wurzelbehandlungen nicht wie gewünscht verlaufen. Unter Umständen ist dann ein kleiner chirurgischer Eingriff (die Abtrennung der Wurzelspitze) notwendig, zu dem wir Sie an einen Spezialisten überweisen.
Wurzelbehandlungen

Zähne, die tief im Zahnmark entzündet sind, können mit Wurzelbehandlungen in der Regel oft noch Jahre erhalten bleiben.

Warum eine Wurzelbehandlung notwendig ist

Dringt eine Karies immer tiefer in den Zahn vor, gelangen die schädlichen Bakterien ins Zahnmark, und es entzündet sich. Bei Zahnunfällen kann ein Zahn ebenfalls so getroffen werden, dass sich eine Entzündung entwickelt.

Gewusst wie: Techniken

Um den Zahn zu erhalten, ist es essenziell, schädliche Bakterien und entzündetes Gewebe aus dem Wurzelkanal zu beseitigen. Mit moderner Technik ist eine hochpräzise Behandlung möglich, was sehr gute Voraussetzungen für das langfristige Gelingen und den Zahnerhalt schafft. Neben Lupenbrille und Kofferdam setzen wir folgende Instrumente und Methoden ein:

Elektrische Messsonde

Mit einer speziellen Messsonde können wir die Länge des Wurzelkanals ermitteln. Diese elektrometrische Messung ist oft exakter als eine Röntgendarstellung, sodass wir auf mehrere, sonst notwendige Röntgenaufnahmen verzichten können.

Rotierende Nickeltitanfeilen und Crown Down-Technik

Nach der Längenmessung muss der Wurzelkanal aufbereitet werden, damit er gereinigt und bakteriendicht aufgefüllt werden kann. Wir verwenden dafür maschinelle, rotierende Nickeltitaninstrumente, mit denen die Wurzelkanäle in Richtung Wurzelspitze trichterförmig geformt und gründlich gereinigt und desinfiziert werden können. Dabei werden schädliche Bakterien und das abgestorbene bzw. entzündete Wurzelkanalgewebe entfernt. Zudem wird die Kanalwand geglättet, was die bakteriendichte Auffüllung begünstigt.

Bakteriendichte Auffüllung und Versorgung des Zahns

Der bakterien- und entzündungsfreie Wurzelkanal kann danach mit dem gut verträglichen Naturmaterial Guttapercha dicht aufgefüllt und verschlossen werden. Guttapercha wird im flüssigen Zustand in den Kanal gefüllt. Im Kanal härtet es aus und verschließt ihn bakteriendicht. Um den Zahn wieder aufzubauen, fügen wir Ihnen zum Abschluss eine Füllung, ein Inlay oder eine Krone ein.

Information

» Gewusst wie – gewusst warum! Weitere spezielle Methoden im Überblick: